Bub (3) gerät mit Fuß in Mähwerk, als Bruder (11) mäht

Der Notarzthubschrauber musste ausrücken. Symbolbild. 
Der Notarzthubschrauber musste ausrücken. Symbolbild. Bild: ÖAMTC 
Am Samstag kam es in Kärnten zu einen familiären Unglück. Ein gerade einmal dreijähriger Bub geriet mit dem Fuß in ein Mähwerk eines Traktors. 

Von einem schweren Unfall im Bezirk Feldkirchen berichtet die LPD Kärnten am Freitag. Dabei wurde ein dreijähriger Bub schwer verletzt. Ein 30 Jahre alter Mann aus dem Bezirk Feldkirchen war heute gegen 12:15 Uhr mit seinen beiden Söhnen, 3 und 11 Jahre alt, bei seinem Fischteich.

Der Vater mähte mit einem Trimmer das Gras entlang des Zaunes, der 11-jährige Sohn mit einem Rasenmähtraktor die ebene Fläche rund um den Teich. Der 11-jährige dürfte rückwärts aus einem Grundstückseck gefahren sein, während der 3-jährige sich hinter dem Rasenmähtraktor aufhielt.

Mit Rettungshubschrauber transportiert

Der 3-jährige geriet dabei mit einem Fuß in das Mähwerk und erlitt dabei schwere Verletzungen. Der Vater bemerkte die Schreie der Kinder, trug seinem Sohn über eine Viehweide zum nächsten Haus, wo die Rettungskette in Gang gesetzt wurde.

Der Bub wurde von einer Notärztin erstversorgt und vom Rettungshubschrauber C11 in das Klinikum Klagenfurt gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
FeldkirchenUnfallRettungseinsatzFamilieKärnten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen