Bub (4) stürzt aus Fenster, Neuschnee rettet sein Leben

Der viele Neuschnee im Zentralraum in OÖ dürfte dem Kind bei dem Sturz das Leben gerettet haben.
Der viele Neuschnee im Zentralraum in OÖ dürfte dem Kind bei dem Sturz das Leben gerettet haben.picturedesk.com (Symbolbild)
In Enns stürzte ein vierjähriger Bub aus einem Fenster im zweiten Stock. Dank der dicken Schneedecke kam er glimpflich davon.

Am Samstag gegen 18.20 Uhr ging ein knapp vierjähriger Bub ins Schlafzimmer der Eltern in einem Mehrparteienhaus beim Ennser Bahnhof. Das Kind öffnete das Fenster, kletterte auf die Fensterbank. 

Da dürfte es das Gleichgewicht verloren haben. "Es stürzte in der Folge auf einen darunter liegenden Grünstreifen", so die Polizei. Das große Glück des Kindes: Auf der Wiese lag eine dicke Neuschneeschicht. 

Über Nacht auf Intensivstation

Der 4-Jährige war nach dem Sturz ansprechbar, wurde sofort mit der Rettung ins Kepler Klinikum gebracht. Sprecherin Astrid Petritz am Sonntagnachmittag zu "Heute": "Der 4-Jährige war über Nacht zur Beobachtung auf der Intensivstation. Er konnte aber schon wieder auf die Normalstation verlegt werden". 

Ein behandelnder Arzt der Klinik sagte: "Das Kind hatte Riesen-Glück, dass es auf dem Schnee gelandet ist".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rep Time| Akt:
SchneeWetterUnfallSpital

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen