Bub (4) wird von Intercity-Zug erfasst und stirbt

Der Zug erfasste den Vierjährigen, für den jede Hilfe zu spät kam.
Der Zug erfasste den Vierjährigen, für den jede Hilfe zu spät kam.Bild: picturedesk.com/APA - Symbolbild

Am Samstag kam es im deutschen Gardelegen zu einem tragischen Unfall. Ein Vierjähriger wurde von einem herannahenden Zug erfasst und tödlich verletzt.

Am Samstagabend hat sich in Deutschland ein tragischer Unfall ereignet. In Gardelegen (Sachsen-Anhalt) erfasste ein herannahender Intercity-Zug auf offener Strecke einen vierjährigen Buben. Die Polizei geht laut aktuellen Erkenntnissen von einem Unfall aus.

Besonders tragisch: Die Eltern des Jungen befanden sich ganz in der Nähe, suchten bereits nach dem abgängigen Sohn. Ein Polizeisprecher sagte, dass die Gleise auf der Bahnstrecke von Wolfsburg nach Berlin ohne Hindernisse für einen Vierjährigen "zügig von den Wohnsiedlungen" aus zu erreichen seien.

Für den Buben kam jede Hilfe zu spät, er starb noch an der Unfallstelle. Die betroffene Bahnstrecke musste für rund drei Stunden gesperrt werden. Warum es zu dem tragischen Unfall kam, ist noch Gegenstand von Ermittlungen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Sachsen-AnhaltGood NewsWeltwocheTodesfallKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen