Bub auf Bahnhof von Mann gewürgt und geschlagen

Vorfall in Krems: Ein Teenager wurde beim Bahnhof tätlich angegriffen.
Vorfall in Krems: Ein Teenager wurde beim Bahnhof tätlich angegriffen.Bild: iStock
Dramatischer Zwischenfall beim Bahnhof in Krems: Ein Schüler wurde von einem Mann attackiert. Die Mutter bedankt sich via Facebook beim Helfer.

Ein Vorfall beim Bahnhof in Krems beschäftigt derzeit die Facebook-Community: Eine besorgte Mutter (Anm.: Name der Redaktion bekannt) postete, dass ihr 13-jähriger Sohn von einem Mann gewürgt und geschlagen worden sei. Ein Taxifahrer eilte dem Teenager zu Hilfe, der Verdächtige konnte flüchten.

"Mein Sohn war total geschockt. Man sah ganz deutlich, dass er eine 'Watschn' bekommen hat", so die Mutter im "Heute"-Gespräch. Der Unbekannte dürfte ihn auch so fest gewürgt haben, dass der Bub mit den Füßen in der Luft hing.

Mutter und Sohn eilten nach dem Vorfall ins Krankenhaus, wo der Junge untersucht und seitens der Ärzte eine Anzeige wegen Körperverletzung eingeleitet wurde.

Nach dem Facebook-Posting der besorgten Mama, stellte sich heraus: Mehrere User berichteten in den Kommentaren von ähnlichen Vorfällen. "Ich weiß nicht, ob es sich um ein und denselben Mann dabei handelt", so die Betroffene dazu.

Auf Nachfrage bei der Polizei, weiß man weder von einer Anzeige noch von weiteren, ähnlichen Vorfällen.

Die Mama des Teenagers möchte sich jedoch herzlich bei dem Retter ihres Sohnes bedanken: "Viele standen nur dabei und schauten zu - er handelte."

(hot)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Krems an der DonauGood NewsNiederösterreichGewaltKinder

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen