Bub braucht Notarzt – Gaffer zücken ihre Handys

Ein Großeinsatz in der Wiener Innenstadt animierte Schaulustige vor dem Haas-Haus zu einem Schnappschuss.
Ein Großeinsatz in der Wiener Innenstadt animierte Schaulustige vor dem Haas-Haus zu einem Schnappschuss.Denise Auer
Am Stephansplatz landete Mittwochmittag ein Rettungs-Heli. Ein 13-Jähriger hatte Teile seiner Zahnspange verschluckt. Hunderte Wiener machten Fotos.  

Es muss ein faszinierendes Motiv gewesen sein für Hunderte Menschen, die am Mittwoch kurzerhand ihre Handys am Stephansplatz zückten. Wer jetzt vermutet, dass etwa ein Hollywood-Star oder hochrangiger Politiker durch Wiens innerste Stadt schlenderte, der irrt gewaltig. Neben dem Steffl musste ein ÖAMTC-Rettungshubschrauber landen. Ein 13-jähriger Bursch hatte Teile seiner Zahnspange verschluckt und benötigte die Behandlung eines Notarztes. Die Story kannst du HIER nachlesen >>

Hunderte fotografierten

Für viele offenbar ein Moment, den sie mit Freunden und Familie teilen oder einfach nur für die Nachwelt festhalten wollten. Ein Bild von "Heute"-Fotoreporterin Denise Auer zeigt nämlich, dass der Anblick des Rettungseinsatzes direkt neben dem Dom Hunderte Menschen zu einem Foto animierte. Sie zückten rasant ihre Smartphones und drückten auf den Auslöser.   

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienInnere StadtSt. StephanBerufsrettung WienHubschrauber

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen