Volksschüler (6, 8) auf Spritztour mit Mamas Auto

Der Ausflug der Spitzbuben endete an einer Leitplanke.
Der Ausflug der Spitzbuben endete an einer Leitplanke.Bild: iStock
Zwei Kinder im Alter von 6 und 8 Jahren haben sich am Dienstag den Pkw ihrer Mutter geschnappt und sind damit neun Kilometer durch die Landschaft gekurvt.
Wie die bayrische Polizei mitteilt, wurde die Spritztour der Volksschüler an einer Leitplanke gestoppt. Die Geschwister haben sich am Dienstagmorgen klammheimlich den Wagen der Mama geschnappt und sind damit davon gefahren. Gegen 5.45 Uhr ging schließlich der ungewöhnliche Notruf bei der Polizei ein: "Zwei Kinder im Alter von 6 und 8 Jahren seien im Bereich der Alten Mainbrücke in Marktheidenfeld mit einem Pkw gegen eine Leitplanke gefahren."

Die hinzugerufene Mutter, die von der Aktion ihrer beiden Spitzbuben nichts ahnte, hatte noch geschlafen und war dementsprechend geschockt, als sie durch diese Nachricht von der Polizei aus dem Bett gerufen wurde.

Gefährliche Aktion ging glimpflich aus

Die Kinder blieben glücklicherweise unverletzt. Eigenen Angaben zufolge habe zuerst der Sechsjährige das schaltgetriebene Auto gelenkt, bevor die beiden dann die Plätze tauschten und auch der Achtjährige ans Lenkrad durfte.

Die Geschwister wurden im Anschluss durch eine Streife nach Hause gefahren. Der Pkw der Mutter musste abgeschleppt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. "Nach derzeitigem Stand beschädigten die Brüder auf ihrer Spritztour neben der Leitplanke in Marktheidenfeld lediglich eine weitere Leitplanke", so die Polizei, die nun auf der Suche nach möglichen weiteren Unfallgeschädigten auf der Fahrtstrecke ist.

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsWeltKinderVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen