Buben verwüsteten aus Langeweile ganze Firma

Die Polizei forschte die Burschen aus.
Die Polizei forschte die Burschen aus.Bild: iStock
Gerade einmal 12 und 13 Jahre alt sind drei Buben, die in Micheldorf eine Firma verwüsteten. Nun wurden die drei von der Polizei ausgeforscht.
Schon am 4. September diesen Jahres wurde bei der Polizei eine Anzeige über eine schwere Sachbeschädigung in einem Firmengebäude in Micheldorf (Bez. Kirchdorf) erstattet.

Die vorerst unbekannten Täter hatten ganze Arbeit geleistet. Im besagten Gebäude wurden sämtliche Wände, Türen, Toiletten, Waschbecken, Fenster und dergleichen beschädigt, beschmiert, zerschlagen und zerstört.

Wegen der Spurenlage konnte die Polizei von mehreren Tätern ausgesehen. In den darauffolgenden Wochen wurden intensive Ermittlungen geführt. Schließlich konnte ein 13-Jähriger als einer der Beschuldigten ausgeforscht werden.

CommentCreated with Sketch.18 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Bei seiner Vernehmung zeigte er sich schließlich geständig und nannte auch die weiteren Mittäter, einen 12-Jährigen und zwei Burschen im Alter von ebenfalls 13 Jahren. Die weiteren unmündigen Beschuldigten gestanden sofort ihre Missetat.

Als Grund gaben sie Langeweile und Wut an. Alle stammen aus dem Bezirk Kirchdorf/Krems.

Der Gesamtschaden beträgt mehrere Zehntausend Euro.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. gs TimeCreated with Sketch.| Akt:
MicheldorfNewsOberösterreichVandalismus

CommentCreated with Sketch.Kommentieren