Bulgari-Tower soll vor dem endgültigen Aus stehen

Der Bulgari-Tower könnte nie gebaut werden.
Der Bulgari-Tower könnte nie gebaut werden.Bild: Hofmann und Partner
Seit Jahren schon wird geplant und darüber geredet. Der Bau des Bulgari-Tower aber wurde schon vier Mal verschoben. Nun soll der Plan endgültig verworfen worden sein.
Es ist eines der spektakulärsten Hochhausprojekte in Linz. Beim Bulgariplatz (über der Filliale eines Diskonters) soll der Bulgari-Tower gebaut werden.

18 Stockwerke soll er bekommen und 66 Meter hoch soll er werden, vornehmlich Büros beherbergen. Investitionsvolumen: bis zu 75 Millionen Euro.

Doch schon vier Mal wurde der Baustart verschoben. Auf der Homepage zum Projekt steht noch Baubeginn Frühjahr 2019, das allerdings ist ja schon gewesen.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nun machen Gerüchte die Runde, dass das Projekt überhaupt nicht gebaut wird. Auch von einem Verkauf der Pläne (also der Idee) ist die Rede.

Das wiederum ruft Lorenz Potocnik auf den Plan. Der Klubchef der Neos ist bekanntermaßen kein Freund von Hochhäusern und dieses Projektes im Besonderen. Sein Vorschlag deshalb:

"Ganz offensichtlich ist ein Hochhaus an diesem Standort ein Fehler, das kann nun jeder sehen, es ist weder finanzierbar noch will der Markt hier einen Büroturm. Stattdessen braucht es hier eine angemessene Nachverdichtung mit leistbarem Wohnbau und Rücksicht auf die Anrainer."

Die Stadt Linz sei jetzt gefordert, hier zu korrigieren und sich aktiv einzubringen, so Potocnik.



Nav-AccountCreated with Sketch. Gerald Schwab TimeCreated with Sketch.| Akt:
LinzNewsOberösterreichHochhausBaustelle

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren