Bulle tötet 19-Jährigen bei Stiertreiben

Bei einem Stiertreiben in der Nähe von Valencia ist ein junger Mann ums Leben gekommen. Er wurde vom Horn eines Bullen getroffen.

Bei einem Stierfestival in Spanien wurde ein 19-Jähriger von einem Bullen getötet. Spanische Medien berichteten, dass der junge Mann am Dienstagabend bei einem Stiertreiben in Chilches nahe Valencia von einem der Tiere tödlich verletzt wurde.

Der 19-Jährige wurde von einem Horn eines Stieres an der Leiste getroffen. Der Schwerverletzte wurde sofort ins Krankenhaus gebracht. Die Ärzte konnten das Leben des jungen Spaniers aber nicht mehr retten. Er hatte zu viel Blut verloren und starb wenig später im Spital, wie es u.a. bei "La Vanguardia" laut Polizeiquellen heißt.

Trauerminute für Toten

Das Stierfestival dauert noch bis zum Wochenende an. Die Veranstaltungen von Dienstagabend wurden nach dem tragischen Vorfall abgesagt. Es soll eine Gedenkminute für den 19-Jährigen abgehalten werden. (ek)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Spanische HofreitschuleGood NewsWeltwocheTodesfallStierkampf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen