Bullen-Coach Nagelsmann schreibt den Titel ab

Julian Nagelsmann sieht keine Chance mehr auf den Titel.
Julian Nagelsmann sieht keine Chance mehr auf den Titel.Imago Images
Im Spitzenspiel der 27. Bundesliga-Runde kassierte RB Leipzig gegen Bayern München eine 0:1-Heimpleite. Für Julian Nagelsmann die Titel-Entscheidung. 

Sieben Runden vor dem Ende der Meisterschaft liegt der deutsche Serien-Champion damit sieben Zähler vor den Bullen. Deshalb schrieb der Leipzig-Coach unmittelbar nach dem Spiel die Meisterschaft bereits ab. "Jetzt geht es darum, eine gute Saison zu Ende zu spielen, Zweiter zu werden. Die erste Chance auf den Titel ist einmal weg", erklärte Nagelsmann bei "Sky". 

"Wir waren nicht schlechter"

Dabei waren die Sachsen über weite Strecken das dominante Team gewesen, hatten Chancen zum Ausgleich liegen gelassen. "Wir hatten vier riesige Chancen, haben aber vier Mal vorbeigeschossen. Das ist dann ein Lerneffekt über die ganze Saison", erklärte der Trainer-Shootingstar nach dem Spiel. 

Auch gegen die Bayern zeigte sich, dass den Bullen ein Stürmer fehlt: "Wir haben 31 Tore weniger erzielt. Das kommt nicht von ungefähr. Wir müssen kaltschnäuziger werden. Wir waren sicherlich nicht schlechter, aber wenn du die Tore nicht machst, verlierst du das Spiel", bilanzierte Nagelsmann. 

"Das müssen wir uns ankreiden"

Ähnlich sah es auch Kapitän Marcel Sabitzer, der selbst zwei Topchancen liegen gelassen hatte. "Sie machen aus einer Chance das Tor. Wir haben ein sehr gutes Spiel gezeigt, dominant gespielt. Aber wenn du dann kein Tor machst, tut es richtig weh", schüttelte der ÖFB-Legionär den Kopf. 

"In so einem Spiel musst du dann halt auch einen machen, das müssen wir uns ankreiden. Aber sie haben natürlich auch eine gute Mannschaft. Das muss man akzeptieren", so Sabitzer, der ein letztes, großes Ziel ausrief: "Wir wollen den zweiten Platz verteidigen und den Pokal holen. Das muss unser großes Ziel sein." Da sind die Bayern ja bereits gescheitert. 

"Wollten gewinnen, um ein Zeichen zu setzen"

Bayern-Coach Hansi Flick sprach seiner Elf derweil ein großes Lob aus: "Wir wollten das Spiel gewinnen, um ein Zeichen zu setzen. Heute werden wir noch nicht sagen, dass die Saison gelaufen ist, wir wollen aus den verbleibenden sieben Spielen das Maximum holen", erklärte der 56-Jährige. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Deutsche BundesligaRB LeipzigFC Bayern München

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen