Bundesliga lässt ab 21. Mai wieder Fans in die Stadien

Rapid-Fans
Rapid-FansGepa
Die Bundesliga hat bekanntgegeben, zum Saisonfinale zum ersten Mal seit Monaten wieder Fans in die Stadien zu lassen.

Gute Nachrichten für heimische Fußball-Fans! Das Ende der Geisterspiele ist beschlossene Sache.

Nach der Ankündigung der Bundesregierung ab 19. Mai wieder Zuschauer bei Sportveranstaltungen zuzulassen, gab die Bundesliga am Montag bekannt, im Saisonfinish Spiele mit Fans zu veranstalten. Die Bundesliga (21./22.05.) und die 2. Liga (23.05.) werden in den Spielen im Europacup-Play-off und einer möglichen Relegation Fans zulassen. Gästefans werden – analog zur Vorgehensweise im Herbst – vorübergehend noch nicht erlaubt sein.

Die Rahmenbedingungen wurden seitens der Bundesregierung mit maximal 3.000 Zuschauern bzw. maximal 50 Prozent des Fassungsvermögens angekündigt. Weiters sollen eine FFP2-Maskenpflicht, zugewiesene Sitzplätze, Registrierung und der Nachweis eines Tests, einer Impfung oder einer überstandenen Infektion Voraussetzung sein. Für die genaue organisatorische Abwicklung dieser Voraussetzungen und Maßnahmen warten die Bundesliga und ihre Klubs noch auf die Ausformulierung der entsprechenden Verordnung bzw. die genauen behördlichen Vorgaben für das jeweilige Heimstadion.

Vorstandsvorsitzender Christian Ebenbauer: "Das letzte Jahr hat gezeigt, dass Fußball ohne Fans unvollständig ist. Deshalb sind wir froh, dass endlich wieder Leben auf die Tribünen kommt und wir Fans in ihrem zweiten Zuhause begrüßen dürfen. Die rasche Umsetzung des ersten Öffnungsschrittes ist für uns ein erster wichtiger Startschuss, um hoffentlich schon bald wieder emotionale Spiele in vollbesetzten Stadien erleben zu können."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:
Fussball

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen