Bundespräsident Van der Bellen zu Besuch in Linz

Bundespräsident Alexander Van der Bellen (4.v.l.) besuchte am Mittwoch Linz.
Bundespräsident Alexander Van der Bellen (4.v.l.) besuchte am Mittwoch Linz.Bild: SOS Menschenrechte/ Andreas Hroß
Hoher Besuch in Linz. Bundespräsident Alexander Van der Bellen besuchte am Mittwoch das Haus der Menschenrechte des Vereins SOS-Menschenrechte.
Anlass für den Besuch in Linz-Urfahr war die Besichtigung des neu eröffneten Hauses des Vereins SOS-Menschenrechte.

Das ehemalige Flüchtlingswohnheim wurde um 1.700 Euro saniert und als erstes Haus der Menschenrechte Österreichs im Sommer 2019 eröffnet.

Bundespräsident Alexander Van der Bellen kam in Begleitung seiner Gattin Doris Schmidauer. Beim Besuch dabei waren auch Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP), Integrationslandesrat Stefan Kaineder (Grüne), Bürgermeister Klaus Luger (SPÖ) und Stadträtin Regina Fechter (SPÖ).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Neben einer Wohngemeinschaft unbegleiteter jugendlicher Fluchtlinge bietet das Haus Platz fur erwachsene Asylwerber. Auch Menschen in sozial schwierigen Lagen, wie etwa alleinerziehende Mutter können dort unterkommen.

Bundespräsident Van der Bellen zeigte sich beeindruckt. Meinte: "Dieses Haus zeigt, dass Integration funktioniert" und wünscht sich "noch mehr solcher Einrichtungen in Österreich".





Nav-Account heute.at Time| Akt:
LinzNewsOberösterreichInnenpolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen