Burgenländer (32) stürzt in Gülle-Zisterne und stirbt

In Maccastorna (Italien) passierte der schreckliche Unfall.
In Maccastorna (Italien) passierte der schreckliche Unfall.Bild: Kein Anbieter/Google Street View
Ein 32-jähriger Burgenländer ist am Donnerstag in der lombardischen Ortschaft Maccastorna in eine Zisterne gestürzt und tödlich verunglückt.
Schlimmer Unfall in Italien: Ein Mann aus Güssing ist nach einem Sturz in eine Zisterne zur Fermentation von Biogas gestorben.

Der Burgenländer war mit einem Kollegen aus Trentino mit der Überdeckung der Anlage auf einem Landwirtschaftsunternehmen beschäftigt, als er in die Zisterne voller Gülle stürzte.

Leiche nicht geborgen



CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Wie genau es zu dem Unfall kam, ist derzeit noch unklar. Der 32-Jährige dürfte nicht angeseilt gewesen sein, als er an der Überdachung arbeitete.



Nach mehreren Stunden konnte die gesunkene Leiche nicht geborgen werden. Das soll nun laut Einsatzkräften am Freitag geschehen. Die Zisterne müsse dafür geleert werden. (red)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
NewsBurgenlandUnfall

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren