Burgenländer sorgt mit Fotos in Korea für Furore

Wolfgang Prummer kommt aus dem Burgenland und geht mit offenen Augen und gezückter Kamera durch die Welt. Seine großformatigen Schwarz-Weiß-Fotos zeigt der Künstler momentan in Seoul.
Wolfgang Prummer kommt aus dem Burgenland und geht mit offenen Augen und gezückter Kamera durch die Welt. Seine großformatigen Schwarz-Weiß-Fotos zeigt  der Künstler momentan in Seoul.

Erste Station der Bilder war Asiens größte Fotomesse "Photo & Imaging 2014" in Südkoreas Hauptstadt Seoul. 70.000 Besucher drängten sich in vier Tagen durch das COEX Gebäude. Den Fotofans haben es vor allen die monochromen Langzeigbelichtungen vom Neusiedler See angetan. Ebenfalls unter Wolfgang Prummers Motiven: Das Wiener Belvedere und die Gloriette bei Schönbrunn.

Ausstellung läuft bis Ende Juni in Seoul

Prummers zweite Ausstellung in der Canson Gallery lief vom 21. April bis Mitte Mai. Nun sind die Fotos in Seouls Künstlermeile LUSSO LAB noch bis Ende Juni zu sehen.

Wer weder die Zeit noch das Geld hat, um schnell nach Südkorea zu jetten, kann sich Wolfgang Prummers Landschaften entweder in der "Heute.at"-Fotoshow (siehe oben) oder im Bildband "Pure Vienna" anschauen.

Mehr Fotos, Infos zum Buch und zur Ausstellung:

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen