Bürger demonstrierten gegen Heumarkt-Hochhaus

Die Gegner der Neugestaltung des Wiener Heumarkts sind am Samstag auf die Straße gegangen. Sie protestierten vor allem gegen den geplanten 66 Meter hohen Turm.

"Zurück an den Zeichentisch": Wiens Status als Weltkulturerbe ist in akuter Gefahr, befürchten Gegner der Heumarkt-Neugestaltung. Am Samstag protestierten rund 100 Personen in der City.

Die UNESCO stößt sich an den Plänen für einen 66 Meter hohen Luxuswohnturm. Ursprünglich hätte dieser 73 Meter hoch werden sollen, in den neuesten Plänen ist die Bauhöhe geschrumpft - was aber noch immer nicht den Vorgaben der UNESCO entspricht. Damit dürfte der Status als Weltkulturerbe nach Neugestaltung des Heumarktes also Geschichte sein. 

Noch bis 16. März ist der Flächenwidmungsentwurf öffentlich ausgelegt, vorort können auch Petitionen gegen das Projekt unterzeichnet werden. Im Zuge der Neugestaltung wird unter anderem das Hotel Intercontinental abgerissen und neu aufgebaut.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen