Bürgerdienst-Service wird noch zentraler

Bild: Denise Auer

Die Bezirks-Servicezentren werden neu strukturiert. Leistungen für mehrere Bezirke werden nun in zentralen Bürgerdienststellen angeboten. Die Bezirke 9, 17, 18, 19 und 23 werden ab 8. Juli in bestehende Servicezentren eingegliedert.

“Mit der Bündelung der Bezirkszentren in Kombination mit dem Mobilen Bürgerdienst können die Anliegen noch rascher und flexibler bearbeitet werden”, so Peter Kozel, Chef des Bürgerdienstes Wien. Es hat sich bestens bewährt, Serviceleistungen für mehrere Bezirke in einer zentralen Bürgerdienststelle anzubieten.

Unterstützt werden die Zentren durch ein Team des Mobilen Bürgerdienstes, das in den jeweiligen Bezirken täglich unterwegs ist und bei einem Ortsaugenschein rasch zur Stelle ist, berichtet "vienna.at". “Der persönliche Besuch in einer Bezirksbürgerdienststelle wurde Großteils von E-Mail und Bürgeranliegenformular via Handy abgelöst. Mit den neuen Servicezentren für mehrere Bezirke trägt der Bürgerdienst dieser Entwicklung erfolgreich Rechnung”, erklärt Kozel.

Ab 8. Juli werden die Bezirke 9, 17, 18, 19 und 23 in bestehende Servicezentren eingegliedert.

Bezirksbürgerdienst für den 1., 8. und 9. Bezirk:

1010 Wien, Friedrich-Schmidt-Platz 1, Erdgeschoss, Zi. 19b, Eingang: barrierefrei

Bezirksbürgerdienst für den 15., 16., 17., 18. und 19. Bezirk:

1160 Wien, Richard-Wagner-Platz 19, Erdgeschoss, Eingang: barrierefrei

Bezirksbürgerdienst für den 12., 13., 14. und 23. Bezirk:

1130 Wien, Hietzinger Kai 1, Stiege 2, 1. Stock, Zi. 69, Eingang: barrierefrei über Dommayergasse 12

 

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen