Bürgermeister besuchte noch Kinder, dann starb er

Walter Grosser, Bürgermeister von Zeiselmauer-Wolfpassing, verstarb am Dienstag.
Walter Grosser, Bürgermeister von Zeiselmauer-Wolfpassing, verstarb am Dienstag.Bild: Gemeinde
Walter Grosser, Bürgermeister von Zeiselmauer-Wolfpassing (Tulln), starb am Dienstag unerwartet. Er wurde 58 Jahre alt.

Der ÖVP-Bürgermeister von Zeiselmauer-Wolfpassing Walter Grosser, verstarb am Dienstag.

Grosser war im Oktober 2017 zum Bürgermeister der Gemeinde Zeiselmauer-Wolfpassing gewählt worden, davor war er Gemeinderat, geschäftsführender Gemeinderat und Gemeindeparteiobmann. Walter Grosser war außerdem langjähriger Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr.

Noch am Dienstagvormittag hatte er die Kinder der Volksschule besucht, um ihnen für ihren Einsatz für die Wiesen am Wolfpassinger Berg zu danken.

„Mit seiner verbindenden und umgänglichen Art schaffte es Walter Grosser binnen kurzer Zeit, die Zusammenarbeit in der Gemeinde wieder in den Vordergrund zu stellen. Nach außen deutlich sichtbare Erfolge der gemeinsamen Arbeit waren große Infrastrukturprojekte, darunter Straßensanierungen im gesamten Gemeindegebiet", heißt es in einer Gemeindeaussendung über Grosser.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Zeiselmauer-WolfpassingGood NewsNiederösterreichLisa Totzauer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen