Bürgermeister wird bei Brand zum Retter

Weil er in der Nähe wohnt, machte sich SP-Bürgermeister von Traiskirchen, Andi Babler, nach dem Feueralarm selbst auf den Weg zur Brandwohnung, trat die Türe ein.
Bei einem Brand in Traiskirchen (Bezirk Baden) wurde jetzt der Bürgermeister höchstpersönlich zum Ersthelfer, rettete dadurch eventuell sogar mehrere Leben.

Nach einem Feueralarm, den Babler, selbst Mitglied der Florianis, auf den Pager geschickt bekam, zögerte er nicht lange und machte sich direkt auf zum Brandort, der in nächster Nähe zu seiner Wohnadresse liegt.

Lärm weckte schlafenden Bewohner

Im Stiegenhaus qualmte es bereits, Babler ging zur Eingangstüre der betroffenen Wohnung und versuchte sie mit aller Kraft einzutreten. Durch den Lärm wurde der im Apartment schlafende Bewohner geweckt und auf das Feuer aufmerksam. Gemeinsam liefen sie ins Freie.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die mittlerweile eingetroffenen Kameraden rüsteten sich mit Atemschutzgeräten aus, gingen in die Wohnung und löschten die angebrannte Speise in der Küche ab.

Keine Verletzten

Mit einem Druckbelüfter konnte das Stiegenhaus rasch entraucht werden, zwei Katzen wurden ebenfalls unversehrt gerettet und von einem Floriani betreut.

Verletzt wurde glücklicherweise niemand. (nit)

Nav-AccountCreated with Sketch. nit TimeCreated with Sketch.| Akt:
TraiskirchenNewsNiederösterreichBrandPolitik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren