Bürgermeister zu Musik von Star Wars vereidigt

Ein russischer Bürgermeister schwor seinen Amtseid zur Titelmusik von Star Wars. Daraufhin wurde die Kulturstadträtin gefeuert.
In Belgorod nahe der ukrainischen Grenze trat Juri Galdun sein Amt als Bürgermeister an. Die Amtseinführungszeremonie sorgt nun aber auch weit außerhalb der 370.000 Einwohner großen Stadt für Schmunzeln und Kopfschütteln.

Als Galdun zum Podium schritt, um seinen Amtseid zu schwören, lief aus Lautsprechern die Titelmusik von Star Wars. Er selbst, so wie alle anderen Beamten, ließ sich nichts anmerken und legte seinen Eid ab. Doch die eher unkonventionelle Musikwahl wurde Kulturstadträtin Ljudmila Grekowa nun zum Verhängnis.

"Wir hatten uns entschieden, die Musik zu ändern, um die Zeremonie moderner zu gestalten", erklärte sie später russischen Medien. "Wir haben die Musik ausgewählt, aber nicht deutlich gemacht, woher wir sie genommen haben. Es gab keine bösen Absichten."

CommentCreated with Sketch.2 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Trotzdem musste sie einen Tag später zurücktreten. Ursprünglich war geplant gewesen, einen Teil des Zeremoniemarsches des sowjetischen Komponisten David Tuchmanow zu spielen, erklärte die Pressestelle der Stadt. Offiziell wurde aber dem Toningenieur die Schuld gegeben, der angeblich aus Versehen die Star-Wars-Musik in seiner Playlist hatte. (red)
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsWelt

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren