14-Jähriger nach Stunden aus Rauchfang befreit

Manches sollte man dann doch dem Weihnachtsmann oder dem Christkind überlassen. Ein 14-Jähriger kletterte in der Nacht auf Sonntag auf ein Dach, blieb dabei im Kamin stecken.
Es waren Hausbewohner in der Linzer Leonfeldner Straße in Urfahr, die dem Burschen aus seiner mehr als misslichen Lage halfen.

Sonntag gegen 3.15 Uhr hatten sie verzweifelte Schreie gehört. "Sie kommen vom Kamin", meldeten sie der Polizei. Eine Person – ein Bursch – steckte dort fest. Er muss dort bereits mehrere Stunden festgesessen sein.

Schließlich wurde die Feuerwehr gerufen. Und die hatte alle Hände voll zu tun, den 14-Jährigen aus dem Schornstein zu befreien. Der Jugendliche "war über das Dach in den Schornstein des Wohnhauses gestiegen und dann nach unten abgerutscht", so die Einsatzleitung der Berufsfeuerwehr Linz. Es gab kein Vor und Zurück, der Kamin musste aufgestemmt werden. Nur so konnte der 14-Jährige befreit werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Hier das Video zur Befreiungskation:



Bursch blieb unverletzt



Und warum das Ganze? Er wollte einen Blick über die Häuser werfen und dann "Weihnachtsmann" spielen, erzählte der Bursch den Einsatzkräften.

Der Nachwuchs-Santa konnte nach rund einer halben Stunde leicht unterkühlt und bis auf kleine Abschürfungen unverletzt an den Notarzt übergeben werden.



(cru)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
LinzNewsOberösterreichWeihnachten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen