Bursch will Katze bergen, wird schwer verletzt

Der Bursch wurde schwer verletzt ins Spital nach Linz gebracht.
Der Bursch wurde schwer verletzt ins Spital nach Linz gebracht.Bild: Einsatzdoku.at (Symbolfoto)
Er wollte eine tote Katze von der Straße bergen, bezahlte dafür fast mit dem Leben: Ein 19-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land wurde von einem Auto erfasst.
Es war schon dunkel, als der junge Mann (19) aus dem Bezirk Linz-Land auf der Straße in St. Florian auf der Weilling Gemeindestraße eine tote Katze entdeckte.

Der Bursch wollte sie da nicht so liegen lassen, ging auf die Fahrbahn, um das Tier zu bergen.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Plötzlich fuhr eine 53-Jährige, ebenfalls aus dem Bezirk Linz-Land, mit ihrem Pkw auf der Straße Richtung Weilling.

Der Polizeibericht schildert, was dann passierte: "Der 19-Jährige wurde auf der Fahrbahn stehend vom Pkw der Frau frontal erfasst und kam auf der Fahrbahn zu liegen".

Der junge Mann erlitt schwere Verletzungen und wurde nach der Erstversorgung des NEF mit der Rettung ins UKH Linz eingeliefert.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. rep TimeCreated with Sketch.| Akt:
St. FlorianNewsOberösterreichVerkehrsunfall

CommentCreated with Sketch.Kommentieren