Burschen (15, 16) zielten in Bus mit Pistole auf Schüler

Zwei Jugendliche sollen im Schulbus mit einer Pistole auf Fahrgäste gezielt haben.
Zwei Jugendliche sollen im Schulbus mit einer Pistole auf Fahrgäste gezielt haben.
Zwei Burschen im Alter von 15 und 16 Jahren sollen in einem vollbesetzten Schulbus mit einer Pistole und Messern hantiert haben. Sie wurden angezeigt.
Die beiden Schüler sollen auf dem Nachhauseweg im Schulbus nach Ach Hochburg (Bez. Braunau) mit einer Pistole Schießübungen veranstaltet haben, zielten dabei zwischen den Sitzreihen wahllos auf Fahrgäste, wie es laut Polizei heißt.

Einer der Jugendlichen habe zudem ein Butterfly-Messer sowie ein etwa 40 cm langes Überlebensmesser aus der Schultasche geholt und damit herum hantiert. Zu diesem Zeitpunkt saßen 40 Fahrgäste im Bus.

Zuvor soll einer der beiden besonders lustig gewesen sein – deutete mit den Fingern eine Waffe an und zielte damit auf die Schüler.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Polizei wurde gerufen, die konnte aber nur mehr den leeren Bus abpassen. Aufgrund der Beschreibungen der Fahrgäste konnten die zwei Burschen im Alter von 15 und 16 Jahren dennoch ausgeforscht werden.

Drohte aus Spaß eine Person zu erschießen



Bei der Befragung gaben der 15-Jährige an, er habe am Samstag die Gasdruckpistole seines Vaters aus dem versperrten Kasten genommen und in die Schultasche gepackt. Auch ein Butterfly-Messer sowie ein Überlebensmesser wanderten in den Rucksack. Dann sei er in die Schule gefahren, am Weg nach Hause habe er seinem Freund dann "aus Angeberei" die Waffe gezeigt.

Der 16-jährige Freund soll im Bus außerdem aus Spaß gesagt haben, er würde die Person vor ihm ohne weiteres erschießen bzw. erstechen.

Die Messer und die Waffe wurden von der Polizei sichergestellt. Die Jugendlichen werden bei der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis und der BH Braunau angezeigt.

(cru)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
Braunau am InnNewsOberösterreichPolizeieinsatzDrohung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen