Notoperation: 15-Jähriger mit Druckluft gequält

Der 15-Jährige wurde bei dem Vorfall schwer verletzt.
Der 15-Jährige wurde bei dem Vorfall schwer verletzt.Bild: iStock/Symbolbild
Ein 15-Jähriger aus Villach musste im Spital Leoben notoperiert werden, nachdem ihm zwei Jugendliche mit einer Druckluftpistole ins Gesäß geschossen hatten.
Schwere Körperverletzung am Mittwoch in Eisenerz im Bezirk Leoben!

Ein 16-Jähriger aus dem Bezirk Liezen, ein 17-Jähriger aus dem Bezirk St. Johann im Pongau und ein 15-Jähriger aus Villach dürften gegen 11.00 Uhr in einer Werkstätte mit einer Druckluftpistole herumhantiert haben.

Die Druckluftpistole wird dabei normalerweise zum Entfernen von Staub benutzt. Laut Polizei dürften dann die zwei älteren Jugendlichen dem 15-Jährigen die Luftpistole an das Gesäß gehalten und betätigt haben.

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Not-Operation

Durch den hohen Luftdruck riss die Hose des jungen Villachers, der Luftstrahl gelangte in den Körper und verletzte das Opfer schwer.

Der 15-Jährige wurde in das Landeskrankenhaus Hochsteiermark eingeliefert, wo er notoperiert werden musste. Die Ermittlungen der Polizei sind noch nicht abgeschlossen.



Arbeiter stirbt bei "Streich"

Ein ähnlicher Vorfall hatte in Indien zum Tod eines 40-jährigen Arbeiters geführt.

Weil der Mann kein Geld für neue Kleidung hatte, spielten ihm seine Kollegen einen "Streich" und rammten ihm eine Luftpumpe in den Po. Der Mann verblutete.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
SteiermarkNewsÖsterreichKörperverletzung

CommentCreated with Sketch.Kommentieren