Burschen schossen mit Gaspistole auf Kind

Das Geschoss der Gaspistole verletzte den Schüler am Auge
Das Geschoss der Gaspistole verletzte den Schüler am AugeBild: Fotolia/Symbolbild
Ein 19-jähriger und ein 15-jähriger haben am Samstag in einer Wohnung in Graz mit einer Gaspistole auf einen 13-Jährigen geschossen. Der Schüler verständigte die Polizei.
Der 13-Jährige rief gegen 12.40 Uhr die Polizei und erklärte, dass er von einem Bekannten mit einer Gaspistole beschossen und am rechten Auge getroffen worden sei.

Die Beamten der Inspektion Graz-Hauptbahnhof fuhren darauf zu dem Vorfallort. Dort beobachtete die Polizei das Duo dabei, wie sie gerade die Gaspistolen verstecken wollten. Die beiden wurden auf die Dienststelle mitgenommen und zur Tathandlung einvernommen. Die Waffe wurde sichergestellt.

Wollten Buben erschrecken

Bei der Vernehmung gaben die Verdächtigen an, dass sie auf den 13-Jährigen geschossen aber nur der 19-Jährige getroffen hätte. Sie hätten das Opfer lediglich erschrecken wollen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Polizisten sprachen gegen die Verdächtigen ein vorläufiges Waffenverbot aus. Sie werden der Staatsanwaltschaft Graz zur Anzeige gebracht.

Der 13-Jährige wurde im Unfallkrankenhaus Graz ambulant behandelt.



(wil)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SteiermarkNewsÖsterreichPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen