Burt Reynolds hat letzten Film nicht fertig gedreht

Fans von Burt Reynolds konnten bis jetzt noch hoffen, die Hollywood-Legende in einem letzten Film zu sehen. Doch das scheint unwahrscheinlich.

Hollywood-Legende Burt Reynolds ist am Donnerstag im Alter von 82 Jahren verstorben. Man kann sagen, die Welt trauert. Von Arnold Schwarzenegger über seine zahlreichen Schauspiel-Kollegen bis hin zu Tennis-Legende Boris Becker kondolieren viele öffentlich.

Letzter Film

Was auch immer erwähnt wurde: Reynolds hat aktuell an einem neuen Film gearbeitet. Er stand auf der Cast-Liste des neuen Quentin Tarantino-Films, "Once Upon a Time in Hollywood" und Fans hofften, ihn im Juli 2019 einmal im Kino sehen zu können.

Das wird nun aber nicht geschehen. Wie das Online-Magazin "Variety" berichtet, hatte Reynolds seine Szenen im neuen Film noch nicht gedreht, als er starb.

Die Dreharbeiten mit Leonardo di Caprio, Brad Pitt, Margot Robbie und Al Pacino starteten im Sommer, doch die Szenen mit Reynolds waren erst für September im Drehplan verzeichnet.

"Mein Onkel hat sich darauf gefreut, mit Tarantino zu arbeiten und mit dieser tollen Cast", sagt die Nichte von Reynolds, Nancy Lee Hess gegenüber "Variety".

Wer die Rolle nun übernehmen wird, ist noch unklar. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsDancing StarsQuentin Tarantino

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen