Bus mit 13 Flüchtlingen und Drogen gestoppt

Das sichergestellte Cannabiskraut
Das sichergestellte CannabiskrautBild: Polizei Kärnten
Bei der Kontrolle eines tschechischen Reisebusses in Arnoldstein hat die Polizei 13 illegal eingereiste Personen aus Nigeria sowie mehrere Kilogramm Cannabiskraut entdeckt.
Die Polizei stoppte den Reisebus aus Tschechien um 0.30 Uhr bei der Kontrollstelle auf der Südautobahn in Arnoldstein.

Laut Polizei war der Bus gerade von Italien eingereist. Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs fanden die Beamten schließlich 13 Nigerianer, die illegal nach Österreich einreisen wollten.

Die Afrikaner wurden zur weiteren Feststellung des Sachverhaltes vorläufig festgenommen. Als die Polizei schließlich die Gepäckstücke im Bus kontrollierten, fanden sie in einem der Gepäcke rund fünf bis sechs Kilogramm Cannabiskraut.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Einvernahmen laufen

Der Kriminaldienst des BPK Villach hat die Ermittlungen hinsichtlich des Drogenfundes bereits aufgenommen. Derzeit laufen die Einvernahmen. Nähere Details sind laut Polizei noch nicht bekannt.

(wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
KärntenNewsÖsterreichDrogenPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen