Buschbaby auf Autobahn gefunden

"Thabo" wurde von der Autobahn in Schärding gerettet.
"Thabo" wurde von der Autobahn in Schärding gerettet.©Tierschutz-Austria
Wieso ein australisches Äffchen auf einer Autobahn in Schärding entdeckt wird, lässt sich nicht mehr eruieren. "Thabo" lebt jetzt in Vösendorf.

Ein kleiner Galago, oder auch "Buschbaby" genannt, wurde kürzlich an der Schärdinger Autobahn in Oberösterreich entdeckt und konnte durch den Tierschutz-Austria gerettet werden. "Thabo" - das ist afrikanisch und bedeutet "Glück" - darf sich jetzt in einem extra angelegten Primatenzimmer mit nötigem Schnick-Schnack wie einer UV-Wärmelampe in Vösendorf erholen.

Bereits der achte Primat wird nun bei TSA - Tierschutz Austria (ehemals Wiener Tierschutzverein) in Vösendorf gepflegt und umsorgt. Neben dem Neuankömmling "Thabo" gibt es auch Rhesusaffen, Seiden- und Kapuzineräffchen, die auf die tägliche Pflege angewiesen sind. "Thabo" scheint es aber zu gefallen, da der kleine Insektenliebhaber jede Mahlzeit restlos verschmaust. 

Buschbabys werden nur 300 Gramm schwer und sind nachtaktiv.
Buschbabys werden nur 300 Gramm schwer und sind nachtaktiv.©Tierschutz-Austria

Wissenswertes

"Thabo" gehört zu der Rasse der Senegal-Galagos und bringt ausgewachsen ein Gewicht zwischen 200 und 300 Gramm auf die Waage. Die großen Knopfaugen sind ein untrübliches Zeichen für die strenge Nachtaktivität und die TSA-Pfleger bekommen das niedliche Kerlchen kaum zu Gesicht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
AustralienOberösterreichWienStadt- und WildtiereWiener Tierschutzverein

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen