Bushido lästert entnervt über Diss-Rap von Postler

Angefangen hat alles mit einem Tweet. In bester Wutbürger-Manier beschwerte sich Rapper Bushido auf Twitter über eine Postfiliale in Berlin. Das sorgte für viel Spott und Gelächter im Netz. Danach folgte sogar ein Diss-Track gegen den 38-Jährigen. Doch anstatt wie eigentlich üblich zurückzurappen, regt sich Bushido darüber auf und fordert den Verfasser auf, sich zu stellen.

Angefangen hat alles mit einem Tweet. In bester Wutbürger-Manier beschwerte sich Rapper auf Twitter über eine Postfiliale in Berlin. Das sorgte für viel Spott und Gelächter im Netz. Danach folgte sogar ein Diss-Track gegen den 38-Jährigen. Doch anstatt wie eigentlich üblich zurückzurappen, regt sich Bushido darüber auf und fordert den Verfasser auf, sich zu stellen.

 "Was soll ich dazu sagen", fragt Bushido seine Fans in einem YouTube-Video, das er am Mittwoch veröffentlicht hat. "Das hier grade eben übertrifft bei Weitem alle, was ich bisher an Hurensöhnen gesehen habe", raunzt er über den Diss-Track vom Bohemian Browser Ballett. Eigentlich sei zu erwarten, dass ein geübter Wortakrobat wie Bushido mit einem Gegen-Diss antwortet. Doch er scheint sich in der Rolle des Spießers wohlzufühlen.

Unter rege Zuhilfenahme des Schimpfwortes "Hurensohn" sitzt er in seinem teuer ausgestatteten Studio und beschwert sich erneut über die Postfiliale, anstatt einen verbalen Angriff zu fahren. Selbstironie und Spaß scheinen Fremdwörter für ihn zu sein. "Da sind vier Schalter, und einer ist besetzt", erzählt er von den Problemen der einfachen Bürger, die nun auch ihn betreffen.

Danach wird er wieder hart und greift den Verfasser des Diss-Tracks als "gebildeten Studenten" an, der keine Ahnung davon hat, wie es sei ein Gangster-Rapper zu sein. Er wolle sich mit ihm treffen, fordert Bushido dann auf. Von diesem Treffen werde dann nur einer berichten können, "und das wirst nicht du sein". "Ich habe meine Mittel und Wege, dass wir das klären können", zeigt sich der 38-Jährige spaßbefreit.


In der Postfiliale Hindenburgdamm 1 12203 Berlin herrschen unfassbare Zustände. Service und Freundlichkeit liegen im Minusbereich!!!
— Bushido (@bushido)

Der Tweet über die Postfiliale in Berlin hat im Netz zuvor für viel Gelächter gesorgt. Moderator Nils Bokelberg hat in Anspielung darauf gepostet: "Bushidos nächstes Album heisst übrigens: 'Sie müssen die Sonntagsruhe einhalten!' mit so Hits wie 'Die Bitch steht im Halteverbot', 'Ihr Apfelbaum hängt auf mein Grundstück, sie Fotze' und 'Zwei Euro - Das sind ja vier Mark für ein Wasser, du Hurensohn".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen