Café Schottenring soll gerettet werden

Bild: Helmut Graf
Das Café Schottenring zählt zu den ältesten Wiener Kaffeehäusern und kann auf eine mehr als 130-jährige Geschichte zurückblicken. Am Montag wurde am Schottenring 19 die - vorerst - letzte Melange ausgeschenkt.
Das Café Schottenring zählt zu den ältesten Wiener Kaffeehäusern und kann auf eine mehr als 130-jährige Geschichte zurückblicken. Am Montag wurde am Schottenring 19 die – vorerst – letzte Melange ausgeschenkt.

Die bevorstehenden, eineinhalb Jahre dauernden Renovierungsarbeiten bewogen Betreiber Manfred Szabo (51) jetzt dazu, das Handtuch zu werfen. Der Grund: Er könne sich die Miete des zum Teil denkmalgeschützten Cafés nach der Sanierung nicht mehr leisten.

Rettung für den Traditionsbetrieb könnte nun laut ORF von der Kaffeehaus-Dynastie Querfeld kommen. Heute fragte nach, erreichte Landtmann-Chef Berndt Querfeld im Urlaub auf Mauritius: "Grundsätzlich habe ich Interesse an jedem Wiener Kaffeehaus. Das Schottenring hat Tradition. Darauf kann man sicher aufbauen."

Claus Kramsl
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen