Calle Libre Street Art Festival: Wien wird bunt!

Von 3. bis 10. August verwandelt das Calle-Libre Festival Wien in eine Freiluftgalerie inklusive Walks, Workshops und Talks.
Zum sechsten Mal findet das urbane Kunstfestival in Wien statt.

Die Veranstalter nennen sich selbst das "mittlerweile größte Street Art Festival Europas". Live-Paintings, Kunst-Walks, Talks und Workshops finden im Zuge des Festivals statt. Internationale Künstler reisen dafür nach Wien an. Ziel ist es, den öffentlichen Raum von der österreichischen Hauptstadt neu zu gestalten. Am besten bunt.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram anWe're so happy to welcome the other half of the Colectivo Licuado at this year's festival, after having welconed the talented @theic_licuado in 1140 in 2017! ⁣ ⁣

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Hola @fitz_licuado [URY]. ⁣



House of Bandits, Kauergasse 10, 1150 Wien - (ecke Jurekgasse 34, 1150 Wien) ⁣

Colectivo Licuado was formed five years ago, it?s a wall painting enterprise by Camilo Núñez and Florencia Durán.⁣ Today their aim is to give color to public and private spaces.⁣ They investigate and combine the culture and tradition of a particular environment or thenw with their own aesthetics photorealiatic murals. Ein Beitrag geteilt von Calle Libre (@callelibre) am Jul 27, 2019 um 1:01 PDT

Let the streets be free!

Das Festival, welches heuer unter dem Motto "Duality" steht, bietet seinen Besuchern ein fulminantes Rahmenprogramm. Von Workshops für Jugendliche, Filmscreenings, geführten Touren, Podiumsdiskussionen, Pop Up Ausstellungen und eigenen Siebdruck Editionen wird das Thema Urban Art in all seinen Facetten beleuchtet.

"Die Mischung aus Tradition und Moderne machen Wien zu einem besonders interessanten Pflaster für die künstlerischen Gestaltungen unserer Künstler. Mit dem Aufgreifen von unvereinbaren Begriffen wie Analog und Digital, Museum versus Straße und Mann gegen Frau stellen wir das Thema ‚Duality' in den Fokus unserer Betrachtung", erklärt Initiator Dr. Jakob Kattner.

Calle Libre - die freien Straßen aus Wien

Bereits seit 2014 stellt das Festival Calle Libre neuartige künstlerische Tendenzen der Bereiche "Urban Art" und "Street Art" in das Zentrum einer öffentlichen Diskussion. Das spartenübergreifende Kulturprojekt positioniert sich an der Schnittstelle von bildender Kunst (Street Art, Urban Art, Ausstellung), zeitbezogenen Kunstpraxen (New Media), Interkulturalität (internationale Beteiligungen, Gemeinschaftsarbeiten), kritischer Auseinandersetzung mit dem Begriff öffentlicher Raum (Lectures, Artist Talk) und Partizipation (Workshops, Kunstvermittlung).

Calle Libre genießt internationale Reputation als Plattform für kreativen Ausdruck für Künstler aus aller Welt. Im Jahr 2016 wurde das Festival mit dem renommierten Austrian Event Award in der Kategorie Public/Social/Cultural mit Gold ausgezeichnet. In den letzten Jahren konnten die Besucherzahlen kontinuierlich gesteigert werden und man verzeichnete im fünften Jahr bereits knapp 12.000 Besucher.

Festivalzentrale: Calle Libre

Wien Museum

Karlsplatz 8

1040 Wien

Start

Ab Samstag, 3. August 2019, 14 Uhr

Hier das detaillierte Programm. (no)

Nav-AccountCreated with Sketch. no TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWienVeranstaltungenKunst

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren