HTL-Lehrer bedroht Schüler mit Besen

In der HTL Leberstraße kann sich ein Lehrer nur mit einem Besen gegen einen aggressiven Schüler wehren. Dieser beschimpft ihn als "Hurensohn".
In der HTL Ottakring hatte, wie berichtet, ein Lehrer einen Schüler nach einer Attacke angespuckt. Nun erreichte ein weiteres Gewalt-Video die "Heute"-Redaktion.

Der Handy-Clip wurde offenbar in der "Camillo-Sitte-Lehranstalt" in der Leberstraße (Landstraße) aufgenommen und macht seit einem Monat die Runde unter den Schülern. Zu sehen sind wüste Szenen aus einer dritten Klasse. Zunächst wird ein 16-Jähriger offenbar wegen ständigen Störens der Klasse verwiesen. Der Pädagoge, er unterrichtet das Fach Baukonstruktion, sagt zum Schüler: "Verlassen Sie die Klasse!" Der Bursche jedoch geht bedrohlich auf den Lehrer zu. Daraufhin schnappt sich der Professor einen Besen und setzt nach: "Verschwinden'S, hearst!"

Weil auch diese Drohung nichts nützt, läuft der knapp 60-jährige Pädagoge dem Schüler mit dem Besen voraus auf den Gang nach. Was dann passiert, ist nicht zu sehen. Die Schüler in der Klasse jedenfalls johlen und klatschen dazu. Der Professor kommt wieder zurück und macht die Türe zu. Plötzlich schaut der Schüler herein, spuckt einen Kaugummi in die Klasse und schreit zum Lehrer: "Du Hurensohn! Wenn du mich noch einmal schlägst, sehen wir uns später draußen wieder." Laut Zeugen soll es nach dem Unterricht vor der Schule tatsächlich zu einer Schlägerei gekommen sein. Beherzte Schüler selbst wollen die Streithähne getrennt haben.



CommentCreated with Sketch.67 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Direktion war bis jetzt für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

Alle Videos und Artikel zum Mobbing-Skandal an der HTL Ottakring auf einen Blick >>>

Nav-AccountCreated with Sketch. Walter Pohl TimeCreated with Sketch.| Akt:
LandstraßeNewsWienSchuleMobbing an HTL Ottakring

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema