Cannabis-Indoorplantage in Wien ausgehoben

Drogen, Cannabis
Drogen, CannabisLPD Wien
Die Polizei NÖ hat in einer Wohnung in Wien-Penzing eine abgeerntete Plantage mit  563 Pflanzen sichergestellt. Zwei Verdächtige wurden festgenommen.

Das Duo soll bis zu 29 Kilo Cannabiskraut mit einem Straßenverkaufswert von 298.000 Euro erzeugt haben. Mit einem manipulierten Stromzähler soll ein 29-jähriger serbischer Staatsbürger für den Anbau Energie abgezweigt haben. An der Wohnadresse seines mutmaßlichen Komplizen (33), ebenfalls serbischer Staatsbürger, in Ottakring wurde laut Polizei 23.650 Euro Bargeld sichergestellt.

Bargeld wurde sichergestellt.
Bargeld wurde sichergestellt.LPD NÖ-LKA

WEGA im Einsatz

Die Staatsanwaltschaft Wien ordnete bei dem 29-Jährigen eine Hausdurchsuchung an.  Die Sondereinheit WÉGA musste die Tür gewaltsam öffnen, berichtete die Landespolizeidirektion Niederösterreich. Sichergestellt wurden neben der Plantage auch geringe Mengen an Cannabiskraut und Bargeld in Höhe von 4.000 Euro. 

Abnehmer werden ausgeforscht

Das Duo soll von 20. Februar 2020 bis 5. April 2021 vier Mal zwischen 250 und 600 Cannabispflanzen angebaut und geerntet haben. Die beiden Männer aus Serbien wurden in die Justizanstalt Wien-Josefstadt eingeliefert. Die Ermittlungen zu den Abnehmern der Drogen dauern der Aussendung zufolge an.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account hot Time| Akt:
DrogenDrogendealerCannabisPolizeieinsatzPenzingNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen