Cannabiszucht in Wien-Margareten entdeckt

24 Marihuana-Pflanzen wurden in Wien-Margareten sichergestellt.
24 Marihuana-Pflanzen wurden in Wien-Margareten sichergestellt.Bild: Kein Anbieter/LPD Wien
Die Polizei fand Marihuana-Pflanzen in einer Wohnung im fünften Wiener Gemeindebezirk. Der Tatverdächtige wurde angezeigt.
Für den 34-jährigen Österreicher sieht es schlecht aus: Am Sonntagnachmittag alarmierten die Bewohner des Hauses nahe des Margaretengürtels die Polizei. Diese konnte im Stiegenaufgang deutlich den Cannabisgeruch wahrnehmen, der aus der Wohnung des Mannes trat. In der Wohnung selbst fanden die Beamten schließlich 24 Marihuana-Pflanzen. Doch damit nicht genug: Der Tatverdächtige händigte noch über 50 Gramm Cannabiskraut aus. Sowohl die Pflanzen als auch das Kraut wurden sichergestellt. Der Mann wurde angezeigt.

Gesetzeslage schwammig

Die Gesetzeslage ist jedoch nicht ganz eindeutig: Samen und Blätter der Pflanzen sind vom Verbot ausgenommen. Deren Besitz ist erlaubt, da sie auch als „Zierpflanzen" gelten können. Blühen sie aber, so beinhalten sie den berauschenden THC-Wirkstoff, dessen Erwerb, Erzeugung und Verkauf in Österreich strafbar sind. (rfr)



CommentCreated with Sketch.8 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

TimeCreated with Sketch.; Akt:
MargaretenNewsWienCannabisDrogenmissbrauch

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema