Captain Marvel lässt Fans eine Seniorin abwatschen

Die brandneue Website der Comicverfilmung ist ein Nostalgie-Trip in die Neunziger und beinhaltet ein schlagkräftiges Easter Egg.
Im März debütiert die erste Titelheldin der Marvel Studios in den Kinos, ab April darf Carol Danvers aka Captain Marvel (Brie Larson) dann auch schon bei den Avengers mitmischen. Ein knappes Vierteljahrhundert liegen die Handlungsebenen der beiden Filme auseinander; ihr Solo-Abenteuer bestreitet Carol nämlich im Jahr 1995.

In diese Zeit entführt nun auch die neue, offizielle Website des Comic-Movies. Für Nostalgie und ungläubiges Kopfschütteln (ja, so sah das damals tatsächlich aus) sorgen unter anderem animierte Überschriften, bunte Textpassagen, ein Klickzähler und ein Gästebuch.

Verstecktes Prügelspiel

Darüber hinaus gibt es auch ein witziges Easter Egg zu entdecken. Immer wieder zeigt am Rand des Bildschirms eine alte Frau ihr Gesicht. Erwischt man sie rechtzeitig mit dem Cursor, kassiert die Seniorin eine digitale Watschen.

Um den Witz dahinter zu verstehen, muss man den ersten Trailer von "Captain Marvel" gesehen haben. In der Vorschau verpasste die Heldin eben dieser Dame einen Faustschlag - vermutlich, weil es sich bei ihr um ein bösartiges, gestaltwandelndes Alien handelt. Die Szene wurde im Netz heiß diskutiert, die Marvel Studios erlauben sich nun ihren Spaß damit.

CommentCreated with Sketch.0 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Der Trailer von "Captain Marvel":

Captain Marvel
Captain Marvel


"Captain Marvel" startet am 7. März 2019 in den österreichischen Kinos.

(lfd)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
KinoFilmComicverfilmungBrie Larson

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren