Car2go verbrachte die Nacht in Merkur-Graben

Dieser Auspark-Versuch endete im Graben auf dem Kundenparkplatz eines Supermarktes in Wien. "Passiert öfter", meinte eine Mitarbeiterin.
Noch schnell ein paar Sachen beim Merkur kaufen kurz bevor er schließt und dann ab nach Hause: Das könnte sich der Fahrer dieses Car2gos, Donnerstagabend gegen 19 Uhr, vor seinem ungewollten Auspark-Fail gedacht haben...

...ABER schnell ging es dann nicht. Beim Ausparken landete er auf dem Kundenparkplatz der Merkur-Filiale in der Jedleseerstraße (21. Bezirk) in einem Graben.

Misslungenes Manöver

Das halbe Fahrzeug, inklusive beider Vorderreifen, hing in der begrünten Mulde. An ein Vor- oder Zurückschieben war nicht mehr zu denken. Das Car2go steckte fest.

Mehrere Kunden versuchten Auto rauszuziehen

"Heute"-Leser Georg D. stieß wenige Minuten nach dem misslungenen Auspark-Versuch zum Ort des Geschehens. Gemeinsam mit anderen Merkur-Kunden versuchte er das Car2go aus seiner ungünstigen Lage zu befreien. Unter die Vorderreifen schoben die Hilfsbereiten Paletten, während sie sich mit vereinten Kräften hinten auf das Auto lehnten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. ÖAMTC schleppte Auto erst am nächsten Tag ab

Wie Leserreporter Georg D. im Gespräch mit "Heute" erzählt, halfen die Befreiungsversuche jedoch nicht. Das Car2go bewegte sich nicht vom Fleck. Also rief der Lenker den ÖAMTC.

Ihm wurde gesagt, dass vor 3 Uhr kein Wagen mehr anrücken könne. Die Schranken des Merkur-Parkplatzes drohten jedoch des Nächstens zu schließen...Also einigte man sich darauf, dass das Auto am Freitagmorgen um 8 Uhr abtransportiert wird. So verbrachte das Auto eine Nacht im Graben. Mittlerweile wurde es abgeschleppt.



"Interessant war, dass eine Merkur-Mitarbeiterin meinte, dass sich in diesem Jahr ähnliche Vorfälle schon öfters ereignet haben."
, erzählt Leserreporter Georg D. abschließend.

(mp)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienBildCommunityUnfallAutoParken

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen