Rädelsführer der Corona-Leugner festgenommen

Die Demo fand ohne Masken und Abstand statt.
Die Demo fand ohne Masken und Abstand statt.GEORG HOCHMUTH / APA / picturedesk.com
Am Sonntag kam es zu unschönen Szenen in Wien. Corona-Leugner zogen als illegale Demo durch die Stadt. Der Organisator wurde festgenommen.

Zeitweise mehr als 5.000 Corona-Leugner marschierten am Sonntag durch die Straßen von Wien. Versuche von Aktivisten, die illegalen Demonstrationen zu blockieren, wurden aufgelöst. Maskentragende Passanten wurden von Demo-Teilnehmern provoziert, beschimpft, angehustet und bespuckt. Die Polizei schritt ein.

Es kam zu vereinzelten Festnahmen, die prominenteste war wohl die von Martin R. Der Rädelsführer der Corona-Leugner wurde laut "Heute"-Infos bei der Missachtung von Covid-Bestimmungen gesichtet. Er soll sofort die Polizisten angegriffen haben und wurde festgenommen wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt. Auch eine andere Szene-Größe, Jennifer K., soll am Rathauspark von der Polizei aufgehalten worden sein.

Ersten Infos aus sozialen Netzwerken zufolge soll ein Corona-Leugner zudem drei Journalisten und zwei Polizisten mit Pfefferspray und Tritten attackiert haben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
WienCoronavirusDemonstration

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen