St. Pöltner versuchte schon 3 Mal Klimaticket zu kaufen

Der Bahnhof in St. Pölten
Der Bahnhof in St. PöltenBild: Daniel Schreiner
Die Probleme beim Kauf des Klimatickets gehen weiter: Gernot B. scheiterte am Freitag in St. Pölten und gestern auch in Wien.

Gernot B. aus St. Pölten schwankt zwischen Ärger und Humor: Am Freitag hatte er das Klimatickt in St. Pölten am Hauptbahnhof kaufen wollen - bekam es aber nicht. Und am Montag wollte er das Ticket schließlich auf einem nö. Bahnhof kaufen (Anm.: Ort der Redaktion bekannt, der Kunde will den Schalterbediensteten aber wegen der technischen Probleme vor Ort nicht in Verlegenheit bringen) - sein Vorhaben war wieder nicht von Erfolg gekrönt, am Dienstag kam es zum dritten erfolglosen Versuch, diesmal am Meidlinger Bahnhof.

Kulanzlösung abgelehnt

"An den Bahnhöfen ist von einer Klimaticketlösung mittels PDF nichts bekannt, derzeit ist eine Bestätigung des Österreich-Card-Besitzes nicht möglich", erzählt Gernot B. Erst als er den "Heute"-Artikel vom Freitagvorgelegt hatte, kam Bewegung in die Angelegenheit. 

"Nachdem ich den Artikel vorgelegt habe, wurde mir eine Kontaktaufnahme mit dem Pressesprecher ÖBB für eine "Kulanzlösung" in Aussicht gestellt, darauf habe ich aber verzichtet, weil ich keine Kulanzlösung für mich persönlich möchte, sondern eine kundenfreundliche Vorgangsweise für alle Österreichcard-Inhaber", erklärt der Akademiker und Österreich-Card-Stammkunde.

"Nehme mir 25.10. frei"

"Da ich beruflich sehr beschäftigt bin, werde ich mir am 25. Oktober Zeitausgleich nehmen und mich in die Reihen vor den ÖBB-Schaltern begeben", schildert Gernot B. 

Christopher Seif, Sprecher der ÖBB, dazu: "Wir werden uns direkt mit dem betroffenen Kunden in Verbindung setzen."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lie Time| Akt:
ZugÖffisÖffentlicher VerkehrKlima

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen