Charlie Sheen darf seine Zwillinge nicht mehr sehen

Der erbitterte Sorgerechtsstreit zwischen Schauspieler Charlie Sheen und seiner Ex-Frau Brooke Mueller geht in die nächste traurige Runde. Nach er seine Ex-Frau in einem Interview wüst beschimpfte und dem Jugendamt vorwarf, seine Söhne nicht zu schützen, hat dieses ihm das Besuchsrecht entzogen.
und seiner Ex-Frau Brooke Mueller geht in die nächste traurige Runde. Nach er seine Ex-Frau in einem Interview wüst beschimpfte und dem Jugendamt vorwarf, seine Söhne nicht zu schützen, hat dieses ihm das Besuchsrecht entzogen.

Nachdem Sheen seine Ex-Frau in einem am Freitag als "bösartige Hure" bezeichnete, entzog das Jugendamt in Los Angeles nun auch ihm das Besuchsrecht für die vierjährigen Zwillinge Bob und Max. In dem Interview berichtete Sheen, seine Ex-Frau bringe die Kinder in große Gefahr. Ihr Haus sei voller Ungeziefer, das den Zwillingen Angst mache.

Der Schauspieler schimpfte außerdem über den Richter und nannte ihn einen "Idioten" und "Fettsack". Damit hat sich Sheen allerdings selbst ins Bein geschossen: Mueller will wegen seiner Vorwürfe nun vor Gericht ziehen und das Besuchsrecht für die gemeinsamen Kinder ist er bis auf weiteres los.

Die größten Leidtragenden des Streits, die beiden Buben, sind derweil in der Obhut von Charlie Sheens anderer Ex-Frau, Denise Richards. Das scheint angesichts der Untergriffigkeiten derzeit wohl auch der beste Ort für die Kinder zu sein.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen