Charly Brunner wartet auf Heiratsantrag von Simone

Simone und Charly Brunner waren zu Gast bei "Willkommen Österreich". Dabei nahm sich das Schlagerpaar kein Blatt vor den Mund.

Gut gelaunt präsentierten sich Simone und Charly Brunner in der Talkshow von Christoph Grissemann und Dirk Stermann. "Eigentlich stellen wir keine privaten Fragen", erklärt Stermann noch zu Beginn des Gesprächs. Das musste das ORF-Duo auch kaum. Denn das Schlagerpaar war sichtlich in Redelaune und plauderte offen über wahre Gefühle, Streitereien im Corona-Lockdown und die "Ehe light".  

Simone und Charly streiten (nicht) gerne

"Wir sind weder ein Boulevard-Paar noch eine Zweckgemeinschaft - wir spüren was, wenn wir zusammen sind", stellt Charly anfangs gleich einmal alle Zweifler ruhig. Er kenne Simone bereits seit 25 Jahren, seit 2013 stehen die beiden gemeinsam auf der Bühne. 2018 "outeten" sie in der "Schlagerüberraschung"-Show von Florian Silbereisen ihre Liebe. Und genau diese wurde jetzt während der Coronakrise auf die "Bewährungsprobe" gestellt.

Unterwegs auf Tour sei es ja einfach miteinander auszukommen, im Lockdown jedoch etwas anderes, da könne es manchmal schon "an die Grenzen gehen", erklärte Simone. Charly wurde in diesem Punkt gleich etwas konkreter: "Das Problem bei Simone ist, sie ist nicht streitbar". "Das stimmt, er braucht manchmal die Konfrontation, aber ich steige darauf nicht ein", stellte die Wienerin sogleich klar. "Das ist verachtend", meinte Charly leicht resignierend, konnte sich aber das Schmunzeln nicht verkneifen.

"Ich bin für die 'Ehe light'"

Auch als Grissemann und Stermann auf das Thema Hochzeit zu sprechen kommen, konterte das Schlagerpaar locker. "Man sollte das Gesetz nicht über die Liebe stellen, das nimmt nur die Romantik", sprach sich Simone für das Prinzip "Ehe light" aus. "Wenn sie mir einen Heiratsantrag macht, werde ich mir das gründlich überlegen", legte Charly noch einen drauf. Das machte sogar die ansonsten gar nicht wortfaulen ORF-Moderatoren kurzzeitig sprachlos. 

Wachgerüttelt wurden dann aber alle wieder am Ende der Show vom lautstarken Auftritt Simones und Charly Brunners mit der "Willkommen Österreich"-Hausband Russkaja. Hier gibt es die Balkan-Ska-Schlager-Version von "Prosecco für Alle" zum Nachsehen und -hören:

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. dob TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen