Chelsea macht Liverpool vor dem TV zum Meister

Jürgen Klopp feiert mit Liverpool den Meistertitel, City verlor bei Chelsea
Jürgen Klopp feiert mit Liverpool den Meistertitel, City verlor bei ChelseaImago Images
Chelsea schlägt Manchester City in einem packenden Premier-League-Topspiel mit 2:1 und fixiert damit den Meistertitel des FC Liverpool.

Chefcoach Jürgen Klopp und sein Team haben es geschafft! Der FC Liverpool ist englischer Meister. Die Reds hatten am Mittwoch mit einem souveränen 4:0-Heimsieg an der Anfield Road vorgelegt. Am Donnerstag konnten sie sich entspannt zurücklehnen und sahen vor den TV-Geräten zu, wie sie Chelsea gegen Verfolger Manchester City zum Meister kürte.

Die Citizens hätten einen Sieg benötigt, um die theoretische Titelchance am Leben zu halten. Der FC Chelsea setzte sich an der Stamford Bridge mit 2:1 durch und entschied damit die Premier-League-Saison vorzeitig. Die Blues verschafften sich als Viertplatzierte einen wichtigen Polster im Kampf um die Champions-League-Plätze. Manchester United und Wolverhampton haben sieben Runden vor Saisonende je fünf Punkte Rückstand.

Chelsea feiert Heimsieg

Sommer-Neuzugang Christian Pulisic brachte die Hausherren in Führung. In Minute 30 profitierte der Wirbelwind gleich von zwei groben individuellen Schnitzern - sowohl Ilkay Gündogan als auch Benjamin Mendy stellten sich auf Höhe der Mittelauflage ungeschickt an. Der junge US-Amerikaner verwertete alleine vor dem Tor von Ederson eiskalt.

City-Spielmacher Kevin De Bruyne brachte die Gäste in Minute 55 durch einen Traum-Freistoß ins Kreuzeck zurück ins Spiel. Raheem Sterling verpasste den Doppelschlag seines Teams kurz danach um wenige Zentimeter, setzte den Ball an die Stange.

Sein Kollege Kyle Walker putzte in der packenden Schlussphase auf der Torlinie aus, als Pulisic Ederson bereits geschlagen hatte. Wieder vergingen nur wenige Minuten bis zum nächsten Aufreger: Fernandinho klärte auf der Linie. Dieses Mal gelang die Abwehrtat nur mit unerlaubten Mitteln. Der Videoassistent erkannte das klare, absichtliche Handspiel. Fernandinho flog mit Rot vom Platz. Willian verwertete den Elfmeter zum 2:1 (78.).

Mit 23 Punkten Vorsprung ist Liverpool, der amtierende Champions-League-Sieger, an der Spitze uneinholbar und feiert den ersten Meistertitel seit 30 Jahren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sek Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen