Chelsea schlägt Atletico dank Traumtor von Giroud

Olivier Giroud trifft gegen Atletico Madrid.
Olivier Giroud trifft gegen Atletico Madrid.Picturedesk
Olivier Giroud lässt Chelsea mit einem Traumtor vom Champions-League-Viertelfinale träumen. Die "Blues" schlugen Atletico Madrid mit 1:0. 

Der Franzose schoss den Ball im Achtelfinal-Hinspiel der "Königsklasse" in der 69. Minute per Fallrückzieher zum wichtigen 1:0-Auswärtserfolg in die Maschen. Damit bleiben die "Blues" unter Coach Thomas Tuchel auch im achten Spiel ungeschlagen. Die Entscheidung um den Viertelfinal-Einzug steigt am 11. März. 

Im Ausweichstadion in Bukarest hatte Atleticos Thomas Lemar in der 14. Minute die Führung auf dem Fuß. Doch der Franzose kam bei einem Stanglpass von Luis Suarez zu spät, spitzelte den Ball nur Zentimeter am Tor der "Blues" vorbei. 

Die Tuchel-Elf mühte sich gegen die kompakt verteidigenden Madrilenen. Abschlüsse von Timo Werner (15., 39.) sorgten kaum für Gefahr. 

In der 69. Minute war der Ball dann im Tor. Atletico-Verteidiger Mario Hermoso hatte den Ball im eigenen Strafraum in die Luft gedroschen. Das nützte Giroud, stieg zum Fallrückzieher hoch und legte den Ball sehenswert ins linke Eck - 1:0. Der Franzose war zwar im Abseits gestanden, der Ball allerdings vom Gegenspieler gekommen. Referee Felix Brych gab den Treffer erst nach rund zweiminütiger Überprüfung des Video-Referees. 

Die Antwort der Atleti blieb aus. Das Team von Diego Simeone konnte offensiv keine Akzente setzen. Stattdessen verpasste Werner aus spitzem Winkel die Entscheidung, scheiterte an Oblak. 

Im Rückspiel an der Stamford Bridge muss der spanische Tabellenführer allerdings offensiver auftreten, denn die "Colchoneros" brauchen zumindest einen Treffer. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
FC ChelseaAtletico MadridChampions League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen