Chemiealarm in Leoben: Ölfilm auf der Mur

Umweltalarm herrschte am Samstag bei Leoben in der Steiermark aufgrund eines Ölfilms auf der Mur. Laut Feuerwehr und Polizei ist vom Gelände der örtlichen voest-alpine-Fabrik aufgrund eines technischen Defektes im Drahtwalzwerk Mineralöl ausgeflossen.

Das ausgeflossene Öl ist gegen 9.45 Uhr in den Vordernberger Bach und von dort in die Mur gelangt. Die Feuerwehr errichtete fünf Ölsperren errichtet, um das Öl aufzuhalten. Am Nachmittag konnte das Leck auf dem Firmengelände lokalisiert werden. im Kühlwasseraufbereitungswerk des Drahtwalzwerkes war es zu einem Defekt beim Ölabschneider gekommen.

Das Öl-Wassergemisch gelangte in ein Kanalsystem, welches in die Betriebskläranlage führt. Entlang dieser Kanalisation befindet sich im Bereich der Hochöfen eine Überlaufeinrichtung. Bei dieser Anlage ist aus bisher unbekannter Ursache ein Rückstau aufgetreten und das Ölgemisch in den unterirdisch geführten Vordernbergerbach gelangt. Sechs Feuerwehren standen im Einsatz.

Entlang der Mur konnte keine sichtbare Beeinträchtigung des Fischbestandes und der Wasservögel festgestellt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen