Cheryl Cole klagt X-Factor auf 2,3 Millionen $

Die britische Popsängerin Cheryl Cole (29) will für einen Job, den sie nie gemacht hat, Millionen kassieren. Eigentlich sollte sie 2011 als Jury-Mitglied in der US-Ausgabe von "X Factor" sitzen, wurde jedoch gefeuert, noch bevor die erste Folge ausgestrahlt wurde.
Die britische Popsängerin Cheryl Cole (29) will für einen Job, den sie nie gemacht hat, Millionen kassieren. Eigentlich sollte sie 2011 als Jury-Mitglied in der US-Ausgabe von "X Factor" sitzen, wurde jedoch gefeuert, noch bevor die erste Folge ausgestrahlt wurde.

Die Chemie mit Jurorin Paula Abdul (50) soll nicht gepasst und ihr britischer Akzent soll gestört haben. Trotzdem wurde sie mit 1,8 Millionen Dollar entlohnt. Cole will jedoch auch den Lohn für die zweite Staffel: Zwei Millionen Dollar plus Zuschüsse für Garderobe (100.000 $), Stylisten-Kosten (25.000 $) und monatlich 15.000$ für Hotelkosten.

Hintergrund: Cole dürfte sauer sein auf Show-Erfinder Simon Cowell, den sie für einen Freund hielt und der für ihre Kündigung die Verantwortung übernahm.

Astrid Heinz
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen