Chester Benningtons Witwe Talinda ist verlobt

Talinda, die Witwe des 2017 verstorbenen Linkin-Park-Sängers Chester Bennington, hat eine neue Liebe gefunden. Sie gab ihre Verlobung bekannt.
Der Suizid des berühmten Rocksängers Chester Bennington erschütterte im Jahr 2017 die Musikwelt – vor allem aber seine Ehefrau Talinda und deren drei Kinder. Nach zwei Jahren hat die 42-Jährige die Tragödie verarbeitet und wieder eine neue Liebe gefunden, wie das US-Promiportal "TMZ" berichtet.

Auf sozialen Medien gab Talinda Bennington nun ihre Verlobung bekannt. Ihr Verlobter ist kein Star, sondern ein Feuerwehrmann namens Michael.

"Tod eines Seelenverwandten bedeutet nicht euren Tod"

"Ich möchte euch allen mitteilen, dass ihr auch nach einer Tragödie wieder Liebe finden könnt. Dass der Tod eures Seelenverwandten nicht euren Tod bedeutet", schreibt die 42-Jährige. Im Netz gratulierten ihr zahlreiche Fans. "Du verdienst alle Liebe dieser Welt", schrieben viele.

Suizidgedanken? Holen Sie sich Hilfe, es gibt sie.

In der Regel berichten wir nicht über Selbsttötungen - außer, Suizide erfahren durch die Umstände besondere Aufmerksamkeit.

Wenn Sie unter Selbstmord-Gedanken, oder Depressionen leiden, dann kontaktieren Sie die Telefonseelsorge unter der Nummer 142
täglich 0-24 Uhr


CommentCreated with Sketch.3 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Talinda und Chester Bennington waren zwölf Jahre lang verheiratet und haben drei gemeinsame Kinder. Nach dem Suizid des Sängers gründete Talinda eine Organisation, die Projekte für Suizidprävention und psychische Gesundheit unterstützt.

Das Tribute-Konzert für Chester Bennington im Jahr 2017:



(hos)

Nav-AccountCreated with Sketch. hos TimeCreated with Sketch.| Akt:
StarsChester Bennington

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren