Frau backt Brownies mit Abführmittel – gefeuert

Eine 47-Jährige erlaubte sich einen bösen Scherz und muss nun mit den Konsequenzen leben.
Eine 47-Jährige erlaubte sich einen bösen Scherz und muss nun mit den Konsequenzen leben.Bild: imago stock & people
Eine Frau, die einem verhassten Kollegen zum Abschied Brownies mit Abführmittel schenken wollte, ist ihren Job nun los.

Es sollte ein böser Scherz sein, endete mit einer Kündigung: Eine Frau aus Chicago wollte ihrem Kollegen, mit dem sie sich offenbar nicht allzu gut verstanden hatte, zu dessen Firmenabschiedsparty Brownies schenken, die sie zuvor mit Abführmittel präpariert hatte.

Wie "Ann Arbor News" berichtete, flog die Racheaktion allerdings noch rechtzeitig auf – und zog ernsthafte Konsequenzen für die 47-jährige Angestellte eines Automobilzulieferers nach sich.

Eine Kollegin, die von der Aktion wusste, hat der Geschäftsführung davon erzählt. Diese hat daraufhin die Polizei alarmiert. Nachdem die Beamten der 47-Jährigen drohten, die Brownies untersuchen zu lassen, gestand die rachsüchtige Bäckerin.

Weil die präparierten Backwaren zum Glück schließlich niemand gegessen hatte, wurde von einer Anzeige abgesehen. Dennoch hatte die böswillige Aktion weitreichende Folgen für die Mitarbeiterin. Ihren Job ist jetzt los.

Die Bilder des Tages:

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ChicagoGood NewsWeltwocheScherz/PrankKündigung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen