China baut neue Stadt, 3 Mal größer als New York

Die chinesische Regierung will nur 100 km von der Hauptstadt Peking entfernt eine neue Megastadt bauen, um das Verkehrsproblem in den Griff zu kriegen.

Die kommunistische Regierung in China hat am Dienstag ihre Pläne zur Verbesserung der Verkehrssituation in der Hauptstadt Peking vorgestellt. Um die Mega-Staus einzudämmen, die die Stadt täglich plagen, soll eine neue Metropole, nur 100 Kilometer entfernt entstehen.

Derzeit liegt die Region Xiongan eher brach. Grüne Felder und Seen zieren die Landschaft, die Siedlungen sind verhältnismäßig klein. Geht es nach der Regierung, entsteht dort eine Stadt, die dreimal größer werden soll als New York.

Mit viel Propaganda stellte die Regierungspartei die "historischen" Pläne vor. Südwestlich von Peking soll ein neuer, strategisch wichtiger Ballungsraum entstehen. Diese "Stadt der Zukunft" soll ökologischer Vorreiter sein und das Wohlbefinden der Bewohner verbessern.

Ansturm auf Grundstücke

In Peking leben derzeit 22 Millionen Menschen, die Verkehrssituation ist oft katastrophal. Die Ankündigung löste einen riesigen Ansturm auf die Region aus. Staus bildeten sich, nur Stunden nachdem die Nachricht bekannt wurde, haben sich die Grundstückspreise fast verdoppelt. (csc)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Industrial & Commercial Bank of ChinaGood NewsWeltwocheVerkehr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen