China-SUV mit Plug-in-Hybrid startet zum Kampfpreis

Das zweite MG-Modell in Österreich ist der EHS mit Plug-in-Hybrid, der ab sofort zum Kampfpreis erhältlich ist.

Seit Anfang 2021 fungiert MG Motor Austria unter dem Dach der Denzel AG, womit die Verbreitung der Marke in Österreich auf breitere Beine gestellt ist.

Als zweites Modell bringt die chinesische Marke mit britischen Wurzeln den EHS auf den Markt. Der SUV mit Plug-in-Hybrid soll Luxus und Sparsamkeit vereinen.

Mit einer Länge von 457 cm bietet er auch viel Platz für die Passagiere und verfügt über ein Kofferraumvolumen von 463 Litern. Mit an Bord sind auch ein 12,3“-Digitaltacho und ein 10,1“-Touchscreen.

Angetrieben wird der C-Segment SUV aus der Kombination von 1,5 Liter GDI-Benziner mit 162 PS und 122 PS starken Elektromotor. Die Systemleistung liegt bei 258 PS und ermöglicht einen Sprint von 0 auf 100 km/h in 6,9 Sekunden.

Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 190 km/h limitiert. Die 16,6 kWh Batterie soll zudem eine rein elektrische Reichweite von bis zu 52 Kilometern ermöglichen.

Preislich startet der MG EHS Plug-in-Hybrid zum Kampfpreis von 34.990,- Euro, er ist damit günstiger als kompakte Fahrzeuge mit Plug-in-Hybrid-Antrieb. Das Topmodell, der EHS Luxury ist ab 37.490,- Euro bestellbar.

Im Topmodell gibt es unter anderem schon ein 10"-Touchscreen mit Navi, eine 2-Zonen-Klimaautomatik, einen adaptiven Tempomat, LED-Scheinwerfer, ein Panorama-Schiebedach, eine 360-Grad-Kamera und eine elektrische Heckklappe.

Stefan Gruber, autoguru.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sg Time| Akt:
Motor

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen