Chlorgas-Alarm: Großeinsatz in Hotel

Bild: Freiwillige Feuerwehr Saalbach
Chlorgasalarm in einem Hotel in Saalbach-Hinterglemm: Am Donnerstag wurde ein Angestellter bei der Wartung des Pools verletzt. Mehrere Gäste mussten aus dem Haus evakuiert werden.
Der Chemieunfall ereignete sich, als Chlorgranulat mit einem Mittel zur Senkung des ph-Wertes vermischt wurde. Es kam in der Folge zu einer heftigen chemischen Reaktion. Ein 27-jähriger Angestellter wurde verletzt und ins Krankenhaus nach Zell am See gebracht. Er könnte giftige Dämpfe eingeatmet haben.

Zwölf Gäste mussten das Hotel verlassen, sie fanden in anderen Häusern Unterschlupf. 70 Feuerwehrleute aus Saalbach und umliegenden Gemeinden standen im Einsatz.

Die Florianijünger mussten 160 Kilo Granulat umpumpen und abtransportieren und 400 Liter kontaminiertes Wasser entsorgen. Der Einsatz fand unter widrigen Bedingungen statt, die Temperaturen lagen bei minus 14 Grad.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen