Chris in ATV-Doku: "Bin gerne im Nackerpatzerldorf"

Chris (l.) und sein Freund genießen die Sonnenstrahlen auf der Donauinsel am liebsten nackt.
Chris (l.) und sein Freund genießen die Sonnenstrahlen auf der Donauinsel am liebsten nackt.ATV
Die neue ATV-Doku-Soap "Donauinsel - Leiwand am Eiland" zeigt das bunte Treiben der Insulaner. 

Die Donauinsel ist für viele Wiener das beliebteste Naherholungsgebiet in Österreich. Wie sie ihre Zeit dort verbringen und warum manche dort fast täglich anzutreffen sind, verrät die neue Doku-Soap "Donauinsel - Leiwand am Eiland" (ab 27.5. auf ATV). In der Sendung kommt unter anderem Kontrolleur Peter zu Wort. Er sorgt auf der Insel für Ordnung: "Wir verlangen keine Strafe. Aber das Gespräch mit uns ist Strafe genug."

Chris schwärmt vom FKK-Bereich

Außerdem in der Sendung: Fischer Richard alias "Gandalf". Der Pensionist wohnt fast ganzjährig auf der Insel, so vernarrt ist er in das sorgenfreie Leben hier. "Das ist mein Domizil. Das Fischen ist meins. Für mich gibt es nichts Schöneres als am Wasser zu sein." Im FKK-Bereich fühlt sich Chris wohl: "Ich bin gerne im Nackerpatzerl-Dorf. Ich komme seit 2018 her." 

Die Fleischliebhaber

In der Grillzone ziehen schon dichte Nebelschwaden auf. Viele der selbsternannten Grillmeister sind bereits in den frühen Morgenstunden angereist, um die besten Plätze zu ergattern. Dann wird Fleisch für eine ganze Kompanie vorbereitet. Denn Fleisch ist ihr Gemüse. "Alles Familie. Alle wohnen in einer 50 Quadratmeter großen Zweizimmer-Wohnung", scherzt einer der Grillmeister, der mit seiner großen Familie aus dem Balkan vor Ort ist.

"Donauinsel - Leiwand am Eiland" ab 27. Mai ab 20.15 Uhr auf ATV.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ATV

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen