Chris Martin singt mit Conan O'Brien in Cockney-Dialekt

Coldplay-Frontmann Chris Martin war am Donnerstag zu Gast bei Talkshow-Master Conan O'Brien. Gemeinsam haben die beiden ihr komödiantisches Talent präsentiert. Sie sangen den schon älteren Coldplay-Hit "Yellow" im Londoner Cockney-Dialekt.

Coldplay-Frontmann Chris Martin war am Donnerstag zu Gast bei Talkshow-Master Conan O'Brien. Gemeinsam haben die beiden ihr komödiantisches Talent präsentiert. Sie sangen den schon älteren Coldplay-Hit "Yellow" im Londoner Cockney-Dialekt.

 Martin érklärte zuvor, dass er als Kind im Musical "My Fair Lady" die Rolle des Rauchfangkehrers Alfred spielen durfte. O'Brien machte immer den extremen Akzent von Dick Van Dyke in "Mary Poppins" nach. Beide Rollen sind durch den Cockney-Dialekt geprägt.

Also setzen sie sich die passenden Kopfbedeckungen auf und legten zum Song "Yellow" in tiefstem East-London-Dialekt los. Danach fantasierten sie über eine gemeinsame Tour unter dem Namen "Conan and Chris: Cockney Classics". "Wir könnten alle Songs von Jay Z machen", scherzte O'Brien.
 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen